Über Sony und seine Playstation

On 13. Mai 2011 by O815-Zyniker

Jaja, Sony und seine Kunden. Inzwischen dürfte dies ein durchweg gespanntes Verhältnis sein. Viele Fehler hat Sony gemacht und wir tragen sie nun mit. Ich will nun nicht Alles in diesem Maße noch einmal aufzählen, denn auf unserer Seite wurde stetig und immer aktuell berichtet und wenn ihr noch Informationsbedarf habt, könnt ihr euch die Artikel ja noch einmal zu Gemüte führen.

Lediglich eine sehr interessante und auf traurige Art amüsante Tasache in der ganzen Affäre möchte ich nun noch hinzufügen. Und zwar den Kniff Sonys, nun doch ein Kopfgeld auf die Hacker aussetzen zu wollen. An sich eine eine traditionelle Methode um den „Strolchen“ die Rechtschaffenheit zuzuführen, wenn es sich dabei um Gangster des wilden Westens oder um Top-Terroristen des 21. Jahrhunderts handeln würde.

Mal ganz im Ernst, Sony sollte zunächst seine volle Konzentration dem PSN widmen, anstatt zu einem Kreuzzug gegen den „Cyber-Terrorismus“ aufzurufen, dem die Amerikaner, Patrioten, die sie nun mal sind, schon bereitwillig gefolgt sind. Schon vor einer guten Woche wurden nämlich Meldungen laut, dass Homeland Security, eine nationale Schutzbehörde der USA, die Fahndung nach den Hackern aufgrund der terroristischen Natur ihrer Tat unterstützen würde. Das lassen wir nun einfach mal so im Raum stehen. Einfach mal drüber nachdenken.

Um nun zum Thema zu kommen (endlich). Die Einzelhandelskette GameStop hat nun ein Angebot geltend gemacht, welches behinhaltet, dass eine alte PS3 Slim(!) gegen eine neue X-Box 360 mit einigen Zusätzen umgetauscht werden kann. Dieses Angebot gilt allerdings nur bis zum 14.05. diesen Jahres.

Das soll keine Werbung für diese Aktion sein, allerdings ist die Wut und auch die Enttäuschung von Sonys Kunden durchaus nachzuvollziehen und eine Umorientierung somit legitim.

Ich muss von mir hier sagen, und ich denke ich spreche für jeden von uns, dass wir dieses Angebot ausschlagen. Denn bei allem was Sony falsch gemacht hat, definiert sich meine Faszination für Sonys Playstation nicht nur durch den Onlinedienst, der, wie wir ehrlicherweise zugeben müssen dem X-Box-Live-Service unterlegen ist.

Mich persönlich, als jüngster hier, verbinden vor allem frühe Erlebnisse in der Welt der Videospiele mit der Playstation (auch wenn die erste Konsole eine Nintendo war).

Zum anderen spreche ich auch von allerlei großartigen Exklusivtiteln, die Sony unter seinem Dach hat. Zu nennen wären hier vor allem God of War, Ico, der jüngsten Streich Heavy Rain und mein  persönlicher All-Time-Favourite Shadow of the Colossus. Es geht hier nicht nur um das Onlinespiel, sondern auch darum wie Studios unter Sony dem ganzem Medium neue Aspekte hinzufügen konnten. Seien es nun Gameplay, Präsenation oder schlicht und einfach die Form des Geschichtenerzählens und Erzeugung von Emotionen im Spiel.

Und wenn dieser Konzern seinen Beitrag dazu geleistet hat (nicht alle genannten Titel waren kommerziell erfolgreich), dann sollten wir Sony doch noch eine Chance einräumen.

Ich muss sagen, dass ich zum Beispiel der Ico-Collection und The last Guardian sehr entgegenfiebere und deshalb nicht daran denke meine (gute) alte Playstation rauszurücken.

Für jeden der nichts mit den obengenannten Titeln anfangen kann, hier noch ein Einblick in Shadow of the Colossus (auch teil der Ico-Collection):

PS. Ich weiß, es sieht sehr konfus aus, ist aber definitiv eines der besten (Singleplayer)Spiele der PS2. Bei Interesse: Es ist Teil der Ico-Collection und wird zusammen mit Ico nochmal in HD für die PS3 aufgelegt!

PPS. Das hat die X-Box nicht!

PPPS. Bei Interesse für mehr Beiträge zu diesen Themen bitte kommentieren, hier oder auf unseren Seiten bei den sozialen Netzwerken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com