Geohot vs. Sony

On 13. April 2011 by minorLeo

Hey! Wer hätte das gedacht?
Sony und ‚Geohot‘ scheinen nun doch, nach langem hin und her, eine außergerichtliche Lösung gefunden zu haben. Nachdem es sich angehört hatte, als würden die beiden Parteien einen langen und schmutzigen Rechtskrieg anstreben, scheint nun Sony doch noch nachzugeben… Oder ‚Geohot‘? Oder Beide?

Ok, fangen wir mal am Anfang an. Wer ist ‚Geohot‚? Aber erst nach seinem Video… 😉

‚Geohot‘ ist ein schlaues Kerlchen, das in seinem jungen Alter (Baujahr 1989) schon so einige Sicherheitssysteme geknackt hat und scheinbar auch ein echtes Genie in sich trägt. Er hat unter Anderem das iPhone-System mehrfach mit allen Mechanismen geknackt, was uns dann die (teils) unnötigen Ketten des iPhones entfernt hat. Nun hat er eben auch an unsere PS3-Konsole gearbeitet und siehe da, er hat’s wieder geschafft die Codes zu analysieren und zu umgehen. Nach so vielen Jahren, in denen sich Sony in Sicherheit wiegen konnte und die Preise für Spiele so hoch ansiedeln konnte, wie sie wollten, schafft es ein junges Kerlchen diese Blockierungen zu umgehen.

Netterweise hat er sein Wissen dann auch gleich publiziert und damit anderen Gruppierungen ermöglicht, die Sicherheitsmechnismen für den Kopierschutz auszuhebeln. Darauf reagierte Sony sehr empfindlich und begann im Januar 2011 den gerichtlichen Kampf gegen das junge Genie. Doch wie soll ein junger Mensch wie ‚Geohot‘ gegen solch einen mächtigen Konzern bestehen?

Eine beispielhafte Kollegialität bewies zusätzlich die Hacker-Gruppierung ‚Anonymous‘, die vor ein paar Tagen (ca. 04.04.2011) offiziell den (virtuellen) Krieg gegen Sony erklärten. Sie haben einen klaren Standpunkt („Euer korruptes Geschäftsgebaren ist ein Anzeichen für eine Unternehmenskultur, die dem Kunden das Recht verweigert, seine bezahlten Produkte so einzusetzen, wie er möchte“) und rächen sich wegen des Rechtsstreits gegen ‚Geohot‘ und ‚Graf_Chokolo‘.

Kurze Zeit später am 04.04.2011 waren vieles PSN-User von dem entfachten Krieg mit betroffen. Sie haben es geschafft, alle Playstation-Websites offline zu schalten und das PSN durch DoS-Attacken unbrauchbar zu machen, wodurch viele Spieler (auch ich) nicht mehr im Stande waren, sich im PSN anzumelden…

Zu den Motivationen von ‚Geohot‘, ‚Anonymous‘ und vielen Anderen, gehört nicht unbedingt das kostenlose Spielen durch die Umgehung des Kopierschutzes. Nein, es geht vielen darum, dass z.B. die Käufer der ursprünglichen (Fat)-PS3 einer wirklich tollen Funktionalität beraubt wurden. Früher konnte man noch ein Linuxsystem (z.B. für Webserver, Datenbanken usw.) zum eigentlichen Betriebssystem der Playstation installieren, doch irgendwann hat Sony diese Funktion kurzerhand entfernt.

Vergleichbar ist dieses Verhalten mit dem Beispiel, dass Ihr euch ein Auto kauft, in dem ein Autoradio installiert ist. Ihr fahrt es regelmäßig zur Inspektion (->Softwareupdate) und eines Tages bekommt ihr Euer Auto zurück und das Autoradio ist nicht mehr drin… Bezahlt, aber weg… Klasse Sony!

Das stinkt natürlich etlichen Leuten und darunter sind eben auch echt fiffige und engagierte Hackern, die sich das nicht bieten lassen wollen… So auch ‚Geohot‘

Nun kann man spekulieren, ob Sony wegen der vielen Angriffe von der Hackergruppierung ‚Anonymous‘ sich um eine außergerichtliche Lösung bemüht hat, oder ob es ‚reiner‘ Zufall war.

‚Geohot‘ hat sich nun aber Sony gegenüber verpflichten müssen, keine Informationen mehr über die Sicherheitssysteme preis zu geben. Bei jedem Verstoß drohen ihm Vertragsstrafen in Höhe von $10.000,-. Diese Strafe droht ihm auch wenn er anderen Leuten beim Knacken von Sony-Produkten hilft… Der junge Mensch hat natürlich keine andere Chance als darauf einzugehen, doch ich denke, wir werden zu diesem Thema noch so einiges aus anderen Ecken des Internets hören…

Die aktuelle Reaktion von ‚Geohot‘ gibt er auf seinem Blog bekannt:
Aufruf zum Boykott gegen Sony. Er selbst werde nie wieder ein Produkt dieser Firma erwerben. Völlig verständlich!

Von mir persönlich (minorLeo) möchte ich trotz der unangenehmen Zwischenfälle im PSN, allen Aktivisten wie ‚Geohot‘, ‚Graf_Chokolo‘, der Gruppierung ‚Anonymous‘ und den vielen Anderen, deren Namen noch nicht so publik sind, für ihr Engagement danken. Es kann nicht sein, dass die Unternehmen wie Apple, Sony & Co ihre Kunden derartig bevormunden bzw. bestehlen…

(to be continued…)

One Response to “Geohot vs. Sony”

  • Richtig so! Wir müssen uns nicht alles gefallen lassen, schon gar nicht, wenn wir ihr Zeug kaufen! Irgendjemand musste mal was tun, und wenn Sony auf Beschwerden nicht reagiert, muss eben mal einer (der es kann) ein Zeichen setzen!
    Und solchen dekadenten Firmen sollten auch mal ihre Grenzen gezeigt werden und wenn es, wie in diesem Fall, die technischen sind.
    Ich meine Danke Sony, für die Playstation und die schöne Zeit, aber das muss nicht sein. Irgendwo hört´s dann auch auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com