Kriegsschauplätze dieser Welt vereinigt euch… Call of Duty: Black Ops

On 27. Mai 2011 by xXHITMAN1978Xx / Battlepfaffe

Mit Call of Duty: Black Ops hat Activision im letzten Jahr einen weiteren Teil der überaus erfolgreichen Call of Duty – Reihe herausgebracht. Die Story knüpft an den bisherigen Szenarien an, ist aber weitestgehend selbstständig.

In der Kampagne durchlebt man den „Kalten Krieg“ aufs Neue. Als einer der Spezialisten der amerikanischen Eliteeinheit „SOG“ springt man zwischen den einzelnen Kriegsgeschehen des letzten Jahrhunderts hin und her. Mal ist es der 2. Weltkrieg, dann Vietnam und dazwischen darf es auch mal Kuba sein. Die Story ist fesselnd, zum Teil auf Tatsachen beruhend und wenn man sich erstmal „eingespielt“ hat, möchte man eigentlich auch nicht mehr aufhören. Vom Gameplay her hat Activison hier schon eine Marke gesetzt, die Grafik und der dazugehörige Sound verstärken den guten Eindruck. Highlight ist für mich ganz klar eine Mission in Vietnam, bei der im Hintergrund „Sympathy for the Devil“ von den Rolling Stones läuft (die Mission hab ich noch mal und noch mal und noch mal bei voller Lautstärke gespielt, mein Schatz hat sich bei mir bedankt… :-D). Aber nicht nur das lässt Call of Duty: Black Ops ganz weit vorne bei den Shootern landen. Die Vielfalt und die Komplexität sind schon sehr faszinierend und haben dazu geführt, dass ich die Kampagne innerhalb von zwei Tagen durch hatte… 🙂

Im Multiplayermodus hat man eine doch sehr große Auswahl an Spielmöglichkeiten, die allerdings auch von der eigenen, erspielten Erfahrung abhängig sind. Hier sind, wie man es von Call of Duty ja kennt, einzelne Waffen und Ausrüstungsteile erspielbar, die sehr von Nutzen sein können. Die Maps sind gut aufgebaut und bieten einen überschaubaren Kampfspielplatz.

Sehr gut gelungen finde ich auch den „Überlebenskampf“, der eine dritte alternative Spielmöglichkeit bietet. Im Anschluss an die Einzelkampagne darf man sich zu Zeiten JFK’s mit Zombies messen. Verschiedene Waffen und deren Munition sowie die Erweitung der Level kann man sich mit den erzielten Punkten erkaufen. Spielt man von vorneherein den „Überlebenskampf“, findet man sich zur Zeit des Nationalsozialismus wieder und darf „Nazi-Zombies“ killen. Hier kommt dann auch der Koop-Modus sehr gut zum tragen und mal ehrlich, es macht schon eine Menge Spaß nebeneinander zu sitzen, zu zocken und sich dabei ohne Headset zu unterhalten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Activision mit diesem Teil der Call of Duty – Reihe ein richtiges Highlight gesetzt hat. Neben dem Spitzenreiter BFBC2 ist Call of Duty: Black Ops auf jeden Fall in meinen TOP 5 angekommen.

One Response to “Kriegsschauplätze dieser Welt vereinigt euch… Call of Duty: Black Ops”

  • Nur schade das der AuK Clan das Cod Black Ops nicht zockt 🙁
    Also ich habe das Game selbst un muss sagen es ist eingfach nur hammer Geil.
    Wie du schon sagtest der überlebenskampf (Zombie) ist einfach der best Mod von allen 😉
    Villt sehen wir uns ja mal beim MW3 😀
    Ps3 acc :philipp1111

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com